Samstag, 2. Mai 2015

Gemüsepuffer mit Kartoffelfasern Lowcarb

Heute habe ich von meiner Schwester - zum probieren - etwas Kartoffelfasern (Pofiber) erhalten. Diese sind - dafür, dass sie von Kartoffeln stammen - ziemlich lowcarb.

Kartoffelfasern sind quasi das "Abfallprodukt" bei der Stärkegewinnung.

Es dreht sich dabei um ein feines, graubraunes Mehl mit guten Bindeeigenschaften.

Sofort kam mir die Idee damit Gempüsepuffer zu machen.


  


Zutaten für 8 kleine Puffer
1 große Zucchini
1 große Möhre
2 Eier (M)
3 TL Kartoffelfasern
Salz
Pfeffer


Zubereitung:
Das Gemüse säubern und grob raspeln und Salzen.
Anschließend in ein mit einem sauberen Küchentuch ausgelegtes Sieb geben und wenn anfängt Flüssigkeit auszutreten das geraspelte Gemüse in dem Tuch gut ausdrücken. Je mehr Flüssigkeit ausgedrückt wird umso besser.

Die Eier mit den Kartoffelfasern sehr gut verquirlen damit es keine Klümpchen gibt und das Gemüse dazu geben. Evtl noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Wer mag,kann noch Kräuter oder andere Gewürze wie Chili, hinzugeben.


 In einer Pfanne Butterschmalz oder Öl heiß werden lassen.

Mit einem Eßlöffel Häufchen in das heiße Fett setzen und flachdrücken.
Bei mittlerer Hitze von beiden Seiten schön bräunen.














Dazu kann man gut Salat essen oder einfach nur etwas Creme frech.

Ich kann mir das Rezept auch gut mit weiterem Gemüse vorstellen wie z.B. geraspelte Kohlrabi.



Kohlenhydrate für 8 Puffer (errechnet mit der fddb.de Datenbank)

Kartoffelfaser: 1,2 g  KH
Zucchini:          5,6 g  KH
Karotte:            6,8 g  KH
Eier:                 0,8 g   KH
Gesamt:           14,4 g  KH

1 Stück im Schnitt: 1,8 g






Kommentare:

  1. Das klingt ja gut. Wo bekommt man denn Kartoffelfasern?

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die Kartoffelfasern über Amazon bestellt über -carb shop.

    AntwortenLöschen