Donnerstag, 18. Juni 2015

Low Carb Sesam Brot a la Anja

Meine Schwester Anja und ich sind ständig auf der Suche nach neuen LowCarb geeigneten Zutaten für leckere Rezepte und experimentieren damit rum.

Neben der Kartoffelfaser haben wir jetzt auch das Sesammehl für uns entdeckt und es musste natürlich sofort ein Rezept damit umgesetzt werden. Kartoffelfasern könnt Ihr hier bestellen >> Kartoffelfaser

Heraus kam ein ausgezeichnetes Brot das sowohl mit deftigem Belag als auch mit süßem Aufstrich sehr schmackhaft ist.





Zutaten:
50 g Kartoffelfaser
50 g Kokosmehl
50 g Sesammehl (dunkel hier bestellen)
50 g Mandelmehl
100 g Leinsamen (ungeschält)
500 g Joghurt vollfett
2 Eier
1 Päckchen Backpulver (danke Barbara)
2 TL Salz
1 TL Brotgewürz
1 EL Sonnenblumenkerne (oder andere Körner)
200 gr. geriebener Mozzarella


Zunächst alle trockenen Zutaten gut vermengen.

Die Eier mit dem Joghurt gut verrühren, Mozarella dazugeben und verührren und anschließend die trockenen Zutaten unterheben. Es sollte ein nicht zu bröseliger Teig entstehen.

In eine Silikon-Kastenform oder eine mit Backpapier ausgekleidete Form füllen und bei 175°C O/U-Hitze für ca. 1 Stunde backen.

Man kann auch Brötchen daraus formen - dann verringert sich die Backzeit auf ca. 25 Minuten.

Kommentare:

  1. Ich bin begeistert von den Kartoffelfasern und nutze sie seit einiger Zeit sehr gerne.
    Daher habe ich das Brot gleich nachgebacken.
    Na ja, als Idee ganz gut, aber das Rezept hat deutlich noch Luft nach oben. ;-)
    Der Mozzarella wird in den Zutaten erwähnt, in der Zubereitung nicht mehr.
    Ein halbes Päckchen Backpulver hat für die Zeigmenge definitiv nicht ausgereicht. Obwohl ich alle Zutaten und auch die Zubereitung 1:1 übernommen habe, war das Brot klitschig und schmeckte nach Teig. Auch das Nachbacken hat nichts mehr retten können.
    Ein zweiter Versuch ohne Backform, sondern als Laib geformt und mit etwas mehr als einem Päckchen Backpulver hingegen war gut und das Brot schmeckte super.
    Gruß,

    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara, danke für den Hinweis auf die Mozzarella die ich in der Zubereitung tatsächlich vergessen hatte.
    Bei uns war das Brot nicht glitschig - aber ich übernehme Deine Anregung gerne.
    Ich bin immer dankbar für aufmerksame Leser und Tipps.
    Die meisten Rezepte entwickeln wir ja selber.

    Ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen